YAK: Yaks sind im Himalaya, in der Mongolei, im Süden von Sibirien und seit einiger Zeit im Mühlviertel beheimatet.

Wegen seiner Anpassungsfähigkeit an die extremen klimatischen Bedingungen seines ursprünglichen Lebensraumes stellt der Yak nach wie vor die Lebensgrundlage eines großen Teils der dort lebenden Menschen dar. Der Yak liefert Milch, Fleisch, Leder, Haar und Wolle, und sein Kot dient als Brennmaterial. Nach wie vor wird der Yak als Last- und Reittier genutzt.

Nach dem Winter wird dem Yaks die feine Unterwolle ausgekämmt Die Menge an gewonnener Unterwolle ist sehr gering, daher der hohe Preis. Die Feinheit liegt bei 17-19mic.

 

Heilwolle: Heilwolle ist naturweiß mit einem hohen Restgehalt an natürlichem Lanolin.
Heilwolle ist ideal für Windelhöschen und Socken oder kann als heilende Auflage verwendet werden..